Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

  1. Allgemeines: Sämtlichen Vereinbarungen über Art und Umfang der Lieferung liegen unsere Bedingungen zugrunde; sie gelten durch Auftragserteilung oder Annahme der Lieferung als anerkannt. Abweichende Bedingungen des Bestellers, die wir nicht ausdrücklich schriftlich anerkennen, sind für uns unverbindlich, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich schriftlich widersprechen.

  2. Angebote: Angebote sind freibleibend unter Preisvorbehalt bis zur endgültigen Auftragsbestätigung. Zwischenverkauf bleibt vorbehalten. Änderungen, Ergänzungen oder Nebenabreden bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung. Für Fehler, die durch den Besteller verursacht werden, haften wir nicht.

  3. Versand: Alle Sendungen gehen auf Rechnung und Gefahr des Käufers. Falls bei Bestellung seitens des Käufers keine bestimmten Weisungen gegeben sind, wird der Versand nach bestem Ermessen ohne jegliche Verantwortlichkeit für billigste Verfrachtung und einwandfreie Ankunft der Ware vorgenommen.

  4. Lieferbedingungen: Der Mindestwarenwert je Lieferung beträgt € 50,00. Mehr- oder Minderlieferungen bis zu 10 % der Bestellmengen sind für Sonderanfertigungen zulässig. Teillieferungen sind erlaubt. Wenn wir Nachteiliges über die Kreditwürdigkeit des Bestellers erfahren, sind wir berechtigt, vom Vertrag – auch nach teilweiser Erfüllung – zurückzutreten oder Vorauszahlung oder Sicherstellung zu verlangen. Bei Bestellungen auf Abruf gewähren wir eine Frist von 12 Monaten, die am Tag der Bestellung beginnt. Nach Ablauf dieser Frist sind wir berechtigt, die Ware auszuliefern und zu berechnen.

  5. Lieferzeit: Angaben über Lieferzeiten können nur annähernd und unverbindlich gemacht werden. Schadenersatzansprüche irgendwelcher Art, sei es wegen Verzug; Mängel oder Fehlen zugesicherter Eigenschaften oder anderer Gründe sind ausgeschlossen. Unvorhergesehene Hindernisse jeglicher Art berechtigen uns, die gesamte Lieferzeit – auch innerhalb eines Lieferverzuges – angemessen zu verlängern.

  6. Haftung und Mängelrügen: Die Ausführung der bestellten Ware ist die handelsübliche. Die Lieferung erfolgt entsprechend den gültigen DIN-Normen. Mängelrügen oder sonstige Beanstandungen können nur berücksichtigt werden, wenn sie spätestens eine Woche nach Eingang am Bestimmungsort schriftlich mitgeteilt werden. Nach Ablauf dieser Frist ist jegliche Gewährleistungspflicht für uns ausgeschlossen, die Lieferung gilt als mängelfrei. Wird die Ware vom Besteller an Dritte versandt, muss sie beim Besteller sofort geprüft und abgenommen werden, ansonsten gilt sie mit der Absendung als ordnungsgemäß geliefert. Bei begründeten Mängelrügen sind wir nach unserer Wahl lediglich zur Beseitigung des Mangels oder zum Ersatz der Ware bzw. zur Gutschrift des Rechnungsbetrages bei Rücknahme der Ware verpflichtet. Schadenersatzansprüche, gleich welcher Art, sind auf jeden Fall ausgeschlossen.

  7. Zahlung: Innerhalb von 10 Tage ab Rechnungsdatum mit 2 % Skonto oder 30 Tage netto in bar oder mittels Scheck bzw. Überweisung. Bei Zielüberschreitung behalten wir uns die Berechnung der üblichen Kosten und Zinsen vor.

  8. Eigentumsvorbehalt: Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsverbindung zwischen dem Besteller und uns unser Eigentum. Als Bezahlung gilt der Eingang des Gegenwertes bei uns. Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware oder die im voraus abgetretene Forderung hat uns der Besteller unverzüglich unter Übergabe der für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu unterrichten.

  9. Erfüllungsort und Gerichtsstand für Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist Nürtingen.

  10. Rechtswirksamkeit: Teilweise Nichtigkeit dieser Verkaufsbedingungen hebt die Rechtswirksamkeit des übrigen Teils nicht auf.